Das Projektteam hat sich im Laufe seiner aktuellen Konzeptarbeit zu einem zweitägigen Arbeitstreffen in Sachsen eingefunden. Gastgeber waren die Partner XENON und Vitesco Technologies, die am 25. November in Dresden und am 26. November im Limbach-Oberfrohna zur Werksbesichtigung und konzentrierter Projektarbeit eingeladen haben.

Tag 1 in Dresden

Der 25. November begann in den Räumlichkeiten von XENON mit der Begrüßung neuer Projektmitarbeiter und einem spannenden Rundgang durch die Montage des Sonderanlagenbauers. Dabei konnten auch einige Messeanlagen besichtigt werden. Der restliche Arbeitstag wurde mit einer Lean-Coffee Methode moderiert und diente der Arbeit an der Spezifikation des Gesamtsystems aus Sicht des Anlagenbauers.

Den Abend verbrachte ein Teil der Runde im Sophienkeller in der Dresdner Altstadt mit historischer Live-Musik und Erlebnis-Gastronomie.

Tag 2 in Limbach-Oberfrohna

Bei Vitesco Technologies begab sich das Projektteam nach einem kurzen Rückblick ebenfalls auf eine rund einstündige Werksbesichtigung. Gezeigt wurden faszinierende Einblicke in die Produktion, Montage und die umfassenden Qualitätskontrollen für die gefertigten Produkte. Die Breite der technologischen Herausforderungen und die notwendige Präzision wurden gleichermaßen anschaulich wie unterhaltsam vorgestellt. Im Workshop konnten die Beteiligten gut an die Erkenntnisse des Vortags anknüpfen und eine weitreichende Konzeption gemeinsam mit dem Anwendungspartner Vitesco entwickeln.

Das Fazit

Das Arbeitstreffen erreichte mit Abschluss des Workshops die gesteckten Ziele zur detaillierten Erfassung der Anforderungen für die Anwendungsfälle des Anlagenbauers sowie des Betreibers und lieferte neue Erkenntnisse für die weitere Zusammenarbeit.

Der Koordinator bedankt sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die konstruktive Arbeitsatmosphäre!



Weiterleiten